Ärztecamp 2008 mit Plan-Deutschland

Ärztecamp 2008 mit Plan-Deutschland

Lionsmitglied Uli Engelskirchen beim Ärztecamp

Ärztecamp 2008 mit Plan-Deutschland vom 21.02.2008 – 11.03.2008 in der Republik MALI in der Sahelzone Westafrikas. Mali zählt nach WHO zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Hauptstadt heißt Bamako. Es ist ein überwiegend muslimisches Land, die Landessprache sind Malinke und Bambara; die Amtssprache Französisch wird in den Dörfern nicht gesprochen oder verstanden.

Ingesammt waren wir 8 Fachärzte und eine Optikerin in unserem Team (3 Kinderärzte, 2 Internisten, Hautärztin, Chirurg, HNO-Arzt und Optikerin).

Unser erster Einsatzort war in einem Dorfkrankenhaus in Kita, 150 km westlich der Hauptstadt an der Bahnstrecke nach Dakar im Senegal. Es leben dort etwa 41.100 Menschen (48% w). Die Menschen leben überwiegend als Bauern und planzen Obst und Gemüse wie Tomaten, Zwiebel, Salat, Auberginen, Mango, Zitronen und Papayas an.

Der zweite Ort war das Krankenhaus in Kangaba, 85 km SW von Bamako Richtung Ghana. Dort leben 28.000 Menschen; in der Nähe des Flusses Niger gibt es Weideland für Haustiere (Ziegen, Kühe, Schafe) sowie Ackerbau mit Hirse, Erdnüssen, Tabak.

Plan International hat in diesen Gebieten Brunnen und Schulen gebaut und verbessert so kontinuierlich die Lebenssituation der Menschen, v.a. der Kinder, denn nur über Bildung, sauberes Wasser und einer medizinischen Grundversorgung haben diese Länder eine Chance, ihre eigene Situation auf längere Sicht zu verbessern.

Die Kosten der Reise haben alle Teammitglieder selbst getragen, Unterstützung haben wir durch Spenden der Pharmaindustrie, der Fluggesellschaften (Übergepäck!), der Firma Zeiss und vielen Privatspendern erhalten.

Durch den Lions-Club Troisdorf wurde mir eine batteriebetriebene Spaltlampe zur Untersuchung der Augen gesponsert.

Insgesamt haben wir 5782 Patienten gesehen und behandelt. Auch unser kleinster Patient kam nicht zu kurz. Wir sind alle mit vielen Eindrücken und Erfahrungen gesund zurückgekehrt.