Nachruf

Nachruf

Zutiefst bewegt hat uns alle die Nachricht vom so plötzlichen Tod unseres ehemaligen Präsidenten Thomas Gerhard.

Thomas Gerhard hat die Geschicke unseres Clubs seit unserer Clubgründung maßgeblich mitbestimmt. Er war Gründungsmitglied und 1. Activity-Beauftragter, in seinem Büro wurde die Charterfeier zur Gründung unseres Clubs im Jahre 2000 organisiert. Seit dieser Zeit und während seiner Präsidentschaft im Lionsjahr 2013/2014 im Besonderen prägte er auf unvergleichliche Weise als aktives Mitglied und Ideengeber unser Clubleben.

Mit seiner gewinnenden Herzlichkeit, seiner Geradlinigkeit, seiner Großzügigkeit und seiner Hilfsbereitschaft war er ein wichtiger Bestandteil unseres Clubs. Seine emotionale Intelligenz und seine an Lösungen orientierte Kommunikationskultur waren Hilfe und Bereicherung für so manche Entscheidungsfindung.

Sein soziales, wertschätzendes und immer großzügiges Verhalten im Club und auf all seinen Lebenswegen wird dankbar und unvergessen bleiben. Wir verlieren mit Thomas Gerhard viel zu früh eine starke Persönlichkeit, die unser Clubleben ausserordentlich bereichert und geprägt hat. Was bleibt ist eine große Lücke in unserer Mitte.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.

Sein Leitmotiv:

„Was war mein Leben, wenn es heute soll enden? Verträumt? Verloren? Nein, es war ein Ring aus stillen Freuden, die mit vollen Händen ich nahm und weitergab und neu empfing“.
Hermann Hesse