Lions-Logo
Lions Club
 Troisdorf
Lions-Logo
Home

Alte Artikel

Adventskalender

Newsletter

Spenden

Projekte
Über uns
Presse

Mitgliederbereich

Fotogalerien
Kontakt
Impressum

Links

Lions International

 

Lions Club Troisdorf


Seit 1998 Lions Club Troisdorf

am Anfang war wie immer das Wort.

Der Lions Club Troisdorf feierte schon sein 10jähriges Bestehen. Gründungsmitglied Dr. Rolf Scheele erinnert sich an die Anfänge. Geboren wird die Idee demnach im Spätsommer 1998 bei einem Gespräch im Hotel/Restaurant Kaiserhof in Siegburg. Mit dabei sind unter anderem Horst Büngeler, Robert Wagner und Dr. Rolf Scheele. Man möchte in Troisdorf gerne den Menschen helfen, denen es nicht so gut geht. "We serve" heißt das Motto der Lions und diesen Leitgedanken will man nun auch in der Aggerstadt leben.

Im benachbarten Siegburg gibt es bereits einen Lions Club, auch in Hennef, der für die Troisdorfer nun als Patenclub fungiert. Was folgt, sind diverse Gespräche von Horst Büngeler und Dr. Rolf Scheele mit Lions Deutschland und dem Region- und Zonenchairman für die Region Bonn/Rhein-Sieg. Ohne viel Zeit zu verlieren, treffen sich beide alsbald mit acht potenziellen Mitgliedern im Seminarraum der VR-Bank in Troisdorf-Sieglar. Die Lionsziele werden vorgestellt und das Procedere für die Gründung eines Lionsclubs in Troisdorf besprochen.

Weitere Zusammenkünfte mit potenziellen Mitgliedern aus unterschiedlichen Berufsgruppen über einen Zeitraum von ca. 18 Monaten folgen mit dem Ziel, den ersten gemischten Club im Raum Bonn/Rhein Sieg zu gründen. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es in der Region ausschließlich Clubs mit männlichen Mitgliedern. Am 31.08.2000 schließlich kommt es dann zur Gründungsversammlung mit 20 Teilnehmern, davon 3 Damen, im Clostermanns Hof.

Zum Gründungspräsidenten wird Horst Büngeler ernannt, 1. Vizepräsident wird Joachim Kneutgen, 2. Vize Viola Metzner, Schatzmeister Wolfgang Zinken, Activity-Beauftragter Thomas Gerhard und als Sekretär wird Dr. Rolf Scheele bestimmt. Zeitgleich wird auch der Lions Förderverein Troisdorf e.V. ins Leben gerufen.

Bereits am 24.11.2000 findet die erste Activity Charterfeier als Tanzgala im Casino Troisdorf mit mehr als 200 Gästen statt. Hieraus entsteht die Tradition, in jedem Herbst eine Tanz- bzw. Benefizgala in Troisdorf zu veranstalten, von 2000-2005 im Casino, seit 2006 dann im Troisdorfer Bürgerhaus.

Weitere Activities werden organsiert, beispielsweise Golfturniere im Golfclub Clostermanns Hof, ein jährlicher Stand auf dem Weihnachtsmarkt auf Burg Wissem und Klassik-Konzerte in der evangelischen Kirche Troisdorf.

Die 12 jährige Geschichte der Troisdorfer Lions zählt bislang zehn Präsidenten. In ihrer Reihenfolge führen Horst Büngeler (2 Jahre), Joachim Kneutgen, Viola Metzner, Dr. Walter Wegener, Annette Joas, Max Esser, Dr. Rolf Scheele, Jens Schäl, Yvonne Ersfeld, Peter Blatzheim, Walter Bieber, und aktuell Dr. Uli Engelskirchen die Troisdorfer Lions. Inzwischen haben wir 30 Mitglieder.

Mehr als 350.000 Euro sind in der vergangenen Dekade für gemeinnützige Zwecke vor allem im Kinder- und Jugendbereich gespendet worden. Sie sind Beleg für die Erfolgsgeschichte einer Idee von Menschen, die im Spätsommer 1998 nicht nur geredet, sondern für das Gemeinwohl auch gehandelt haben.

Lions Club International - Geschichte

Die Internationale Vereinigung der Lions Clubs begann als der Traum von Melvin Jones, eines Geschäftsmanns aus Chicago. Er war der Überzeugung, dass Geschäftsclubs ihren Horizont über rein kommerzielle Belange hinaus erweitern und sich für ein besseres Gemeinde leben und eine bessere Welt einsetzen sollten.

Jones Idee fand so großen Anklang, dass am 7.6.1917 in Chicago ein Gründungs treffen von Businessclubs veranstaltet wurde. Die Vereinigung übernahm den Namen eines der eingeladenen Clubs und nannte sich fortan "Association of Lions Clubs". Im Oktober 1917 fand in Dallas der erste nationale Kongress statt, bei dem u.a. die Ziele und Grundsätze der Lions verabschiedet wurden, insbesondere die gemeinnützige Arbeit, die bis heute eine der Hauptgrundsätze der Vereinigung ist. 1920 gründete sich der erste kanadische Club, womit die Internationalisierung des Lions-Gedankens begann. Die internationale Expansion setzte sich fort, als in den 50er und 60er Jahren in Europa, Asien und Afrika weitere Neugründungen erfolgten. In Lions Clubs International sind heute fast 1,35 Mio Männer und Frauen organisiert, die in ungefähr 45.000 Clubs in 200 Ländern und geographischen Gebieten aktiv sind. Lions Club International ist als beratender Partner mit der UNO assoziiert.

1990 stellte der Lions Club mit SightFirst das bisher ehrgeizigste Sehkraft-Erhaltungs­programm vor. SightFirst fördert den Kampf gegen vermeidbare und heilbare Erblindungskrankheiten durch den Bau von Krankenhäusern und Kliniken, die Ausbildung von Ärzten, Krankenschwestern und anderem medizinischen Personal, die Verteilung von Medikamenten und die gezielte Aufklärung über Augenkrankheiten. SightFirst widmet sich insbesondere dem Kampf gegen die häufigsten Ursachen von Erblindung wie Katarakt, Bindehautentzündung und diabetische Augenkrankheiten. Bereits im Anfangsstadium wurde SightFirst von Lions mit einem Zuschuss in Höhe von 140 Mio US-Dollar unterstützt. Neben der Erhaltung der Sehkraft setzt sich Lions Club International unter anderem auch für die Jugendförderung und den Umweltschutz ein, kämpft gegen Hörschwäche und Taubheit und unterstützt eine Stiftung für Katastrophenopfer in aller Welt.